Apfel-Mohn-Tarte | Backen im Herbst | mit Video

Andy Küchencottage


Herbstbild

Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah!
Die Luft ist still, als atmete man kaum,
und dennoch fallen raschelnd, fern und nah,
die schönsten Früchte ab von jedem Baum.

O stört sie nicht, die Feier der Natur!
Dies ist die Lese, die sie selber hält;
denn heute löst sich von den Zweigen nur,
was vor dem milden Strahl der Sonne fällt.

Von Friedrich Hebbel (1813-1863)

Video-Anleitung zum Rezept

Mit diesem wunderschönen Gedicht von Friedrich Hebbel läute ich auch auf Küchencottage den Herbst ein. Passend dazu gibt’s ein tolles Rezept für eine köstliche Apfel-Mohn-Tarte. Denn der Apfel ist sicherlich eines der beliebtesten Obstsorten in Deutschland. Er schmeckt nicht nur gut, er besitzt auch viele supergesunde Inhaltsstoffe.

Die Tarte besteht aus drei Schichten, die zusammen mit dem feinen Mürbeteigboden eine unwiderstehliche Leckerei ergibt. Cremiges Apfelkompott, wird getoppt von einer leckeren Mohnfüllung und den krönenden Abschluss bilden zarte Baiserspitzen.

Apfel-Mohn-Tarte

Zubereitungszeit:
45 Minuten

Backzeit:
15  Minuten Tarteboden blindbacken
35 Minuten Tarte backen
ca. 20 Minuten Tarte mit Baiser backen

Zutaten:
250g Mehl
7 Eier (Gr. M)
+ 2 Eiweiß
385g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
150g Butter
700g Äpfel
Handvoll gehackte Walnüsse
200ml Apfelsaft
1 Pck. Vanillepuddingpulver
2 EL Calvados (Apfelbrand)
250g Mohnfüllung backfertig
2-3 EL Paniermehl oder süße Brösel
3 EL Puderzucker
Außerdem:
Hülsenfrüchte und Alufolie

Zubereitung:
Vier der sieben Eier trennen. 5 Eiweiße getrennt von dem einen Eiweiß kühl stellen.
Mehl, 125g des Zuckers (Menge beachten), Vanillezucker, Salz und Butter (klein gewürfelt) und vier Eigelbe zügig zu einem glatten Teig verarbeiten. Eine Tarteform (ca. 28cm Durchmesser) fetten und mit etwas Mehl bestäuben. Den Teig ausrollen. Vergesst nicht, dass die Tarte einen Rand haben muss, also großzügig ausrollen. Die Form mit dem Teig auskleiden und den Boden mehrmals mit Hilfe einer Gabel einstechen. Den Kuchenboden in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Das Puddingpulver mit 50ml Apfelsaft glatt rühren. Restlichen Apfelsaft mit 50g Zucker (Menge beachten), Calvados und den Apfelwürfeln aufkochen und zugedeckt köcheln lassen, bis die Äpfel weich sind. Das Puddingpulver einrühren und solange rühren bis die Flüssigkeit eindickt. Die gehackten Walnüsse zufügen. Den Topf vom Herd ziehen und etwas auskühlen lassen.

Über den Tarteboden eine Alufolie legen und die Hülsenfrüchte (z.B. Erbsen) darauf verteilen. Für 15 Minuten blind backen.

Das eine Eiweiß, drei Eier und die Mohnmasse verrühren. Den Tarteboden mit Paniermehl bestreuen. Darauf das Apfelkompott verteilen und vorsichtig glatt streichen. Die Mohnfüllung darüber gießen und das Ganze für ungefähr 35 Minuten bei  180 Grad Ober- und Unterhitze auf der unteren Schiene backen.

Die restlichen fünf Eiweiß steif schlagen und nach und nach 210g Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee auf den Kuchen spritzen oder streichen und bei 180 Grad Ober- und Unterhitze weitere 20-25 Minuten backen. Sollte das Baiser im Ofen zu dunkel werden, einfach 15 Minuten vor Backzeitende den Kuchen mit Alufolie abdecken. Solltest du Baiserspitzen auf die Tarte gespritzt haben, die Alufolie nur ganz vorsichtig darauf legen, denn sonst brechen die Spitzen ab.

Nach dem Auskühlen die Apfel-Mohn-Tarte mit Puderzucker bestäuben und genießen.

Schreibe einen Kommentar

Your message*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Name*
Email*
Url