Französische Zwiebelsuppe mit Gruyére

Andy Küchencottage

Französische Zwiebelsuppe mit Käse überbacken hat mein Mann als Vorspeise in einem Steakhouse gegessen. Er war so begeistert davon, dass ich ihn mit der Suppe Zuhause überrascht habe. Ich muss gestehen, dass ich die Zwiebelsuppe auch zum Schreien lecker finde und kann mir gut vorstellen, dass sie auch bei einer Erkältung genau das Richtige ist.

Französische Zwiebelsuppe mit Gruyère

Zubereitungszeit:  15 Minuten
Kochzeit: 15-20 Minuten

Zutaten für ca. 3 Personen:
4-5 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2-3 EL Butter
2 EL Mehl
1 Liter Rinderbrühe
250ml Weißwein
100g geriebener Gruyère Käse
Salz, Pfeffer
Gerieb. Muskatnuss
2-3 Scheiben Toastbrot

Zubereitung:
Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Ich habe das mit einer Hobel gemacht, dadurch ging's recht zügig und die Ringe werden schön dünn. Butter in einem Topf erhitzen, Mehl dazu geben und cremig rühren. Knoblauch durch eine Knoblauchpresse pressen und zusammen mit den Zwiebel im Topf goldgelb andünsten.

Die Rinderbrühe und Weißwein zu den Zwiebeln gießen und bei geringer Temperatur 15-20 Minuten köcheln lassen. Mit Pfeffer, Salz sowie Muskatnuss würzen.

Den Rand vom Toastbrot abschneiden. Das Brot anschießend kross toasten.
Ein Toast in eine Suppenschüssel legen, Suppe hinein gießen und mit dem Gruyère bestreuen.
Wer einen Brenner hat, kann den Käse goldgelb anrösten.

Schreibe einen Kommentar

Your message*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Name*
Email*
Url