Andy Küchencottage

Was Sanddorn ist habe ich erst Anfang des Jahres erfahren. Sicherlich hatte ich den Begriff in der Vergangenheit schon mal gehört, aber wieder vergessen. Im März waren mein Mann und ich ein paar Tage an der schönen Ostsee. In Norddeutschland scheint Sanddorn gängiger im Gebrauch zu sein als in Süddeutschland. Dort hatte ich nämlich häufig auch auf Speisekarten davon gelesen. An einem hübschen Café direkt am Strand von Kühlungsborn hab ich dann das erste Mal ein Stück Sanddorntorte probiert und warmen Sanddorngrog getrunken. Ich muss sagen, dass ich ziemlich begeistert bin von diesem fruchtig-herben-sauren Geschmack. Ja, genauso würde ich es beschreiben. Richtig lecker! Es handelt sich um kleine orangene Beeren, die die Früchte des Sanddornbusches sind. Ich habe mir vorgenommen in Kürze noch ausführlicher auf das Thema Sanddorn einzugehen, denn es soll super gesund sein. Jetzt möchte ich euch erst einmal mein eigenes Rezept für feine Käse-Sahne-Törtchen mit Sanddorn vorstellen. Ich hoffe sehr es gefällt euch und freu mich über euer Feedback!

Käse-Sahne-Törtchen mit Sanddorn

 

Zubereitungszeit: mind. 1 Stunde
Backzeit: 12-15 Minuten

Für den Biskuit (Blech):
4 Eier
2 EL warmes Wasser
125g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
90g Mehl
30g Speisestärke
1TL Backpulver
1 Prise Salz

Für die Käse-Sahne:
500g Quark
400ml Sahne
Zitronenzesten
3 Btl. Gelatine Fix
120g Zucker
1 Pck. Vanillezucker

Sanddornfüllung:
150ml Sanddornsaft
200ml Apfelsaft
250g Gelierzucker

(wer möchte) Für die Biskuittränke:
Sanddornlikör
Läuterzucker

Für die Garnierung:
Schokodekor
Rosmarinzweige
Marzipan
orange Lebensmittelfarbe

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
Ein Blech mit Backpapier auslegen.

Die Eier trennen. Das Eiweiß mit Salz steif schlagen. Währenddessen 1/3 des Zuckers ein rieseln lassen. Anschließend Eigelb, lauwarmes Wasser, restlichen Zucker, Vanillezucker cremig schlagen bis der Zucker sich gelöst hat. Eischnee darüber geben.

Mehl mit Speisestärke, Backpulver mischen, über das Eischnee in die Schüssel sieben. Alles vorsichtig unterheben bis ein glatter Teig entsteht.

Den Biskuitteig gleichmäßig auf dem Blech verteilen und vorsichtig glatt streichen. Die Biskuitplatte 12-15 Minuten backen.

Aus dem ausgekühlten Biskuit mit Törtchenausstecher beispielsweise Quardrate ausstechen. Pro Törtchen sollten 3 Biskuitschichten verwendet werden.

Sanddornsaft und Apfelsaft aufkochen lassen, Gelierzucker einrühren und nochmals stark sprudelnd aufkochen lassen. Dann beiseite legen und abkühlen lassen.

Den Marzipan mit orangener Lebensmittelfarbe einfärben und kleine Kügelchen formen.  

Den Quark kurz mit einem Beutel Gelatine Fix und Zitronenzesten cremig rühren. Die Sahne mit den restlichen zwei Beuteln Gelatine Fix aufschlagen und zuletzt erst den Zucker, Vanillezucker während des Schlagens einrieseln lassen und weiterschlagen bis die Sahne steif ist. Die Sahne anschließend unter den Quark heben.

Die Biskuitschichten mit einer Mischung aus Sanddornlikör und Läuterzucker tränken, dann bleibt der Biskuit schön saftig.

Die Käse-Sahne in einen Spritzbeutel mit Tülle füllen. Wie im Video einen Rand auf den Biskuitboden spritzen, dabei die Mitte frei lassen. Dort hinein wird die Sanddorn… gefüllt. Weiter Schichtweise so vorgehen, auch bei der letzten Schicht. Die Törtchen abschließend mit Schokodekor, den Marzipankügelchen und Rosmarin dekorieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Your message*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Name*
Email*
Url