Andy Küchencottage

Hallo meine Lieben,

bevor der Herbst vorbei ist möchte ich euch noch meine Kürbis-Karamell-Torte vorstellen. Kürbis in der Torte? Das geht doch nicht? Das geht wohl!!! Schmeckt unglaublich cremig und wärmt im kühlen Herbst das Herz. Durch den Zimt in der Kürbistorte wird sogar Vorfreude auf Weihnachten geweckt. 🙂

 

Kürbis-Karamell-Torte

Vorbereitungszeit: 45 Minuten
Backzeit: 70 Minuten
Kühlzeit: 2 Stunden

Zutaten:
150g Vollkornkekse
1 EL brauner Zucker
1/2 TL Zimt
1 Prise Salz
150g weiche Butter
3 TL Pflaumenmus

Für den Belag:
200g Schmand
175g Frischkäse
4 Eier
200g brauner Zucker
300g Kürbispüree (Hokkaido)
1 Daumenspitze Ingwer
1 TL Zimt
1 TL Vanilleextrakt
1/4 TL Muskatpulver
1/2 TL Salz
1 TL Bioorangenschale

Für die Karamellsoße:
100ml Wasser
400g Zucker
50g Butter
1/2 TL Salz
50ml Sahne

Zubereitung:
Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Backform fetten und mehlen. Kekse mit Zucker, Zimt, Salz mischen. Die Butter in einem Topf bei geringer Temperatur schmelzen und über die Kekskrümel geben. Alles gut mixen. In die Form drücken und 12 Min backen.  Den Boden abkühlen lassen.

Ofen auf 150 Grad reduzieren. Schmand, Frischkäse, Eier und brauner Zucker glatt verquirlen. Kürbispüree, Ingwer, Orangenschale, Gewürze und Salz untermixen. Die Form in ein tiefes Blech setzen. Pflaumenmus auf den Boden streichen und die Creme einfüllen. Den Kuchen in Ofen schieben, ca. 2cm hoch heißes Wasser ins Blech gießen. Die Kürbistorte für ca. 60-70 Minuten backen. Ist sie ausgekühlt, aus der Form lösen und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Zucker mit Wasser in einem Topf (am besten Edelstahl) geben und verrühren. Die Mischung dann zum Kochen bringen. Auf mittlerer Hitze etwa 12-15 Minuten köcheln lassen bis die Masse gold-braun wird.
Den Topf vom Herd ziehen, Butter unter Rühren in der Karamellsoße schmelzen und anschließend die Sahne sowie Salz dazu geben und ebenfalls verrühren. Etwas auskühlen lassen und zu guter Letzt das Karamell über die Torte geben.

Schreibe einen Kommentar

Your message*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Name*
Email*
Url