Schwarzwälder Kirschtorte | mit Video

Andy Küchencottage

Fruchtig-sahnige Schwarzwälder Kirschtorte - ein traumhafter Klassiker zum Kaffee mit dem genüssliche Stunden garantiert sind. In meiner Schwarzwälder Kirschtorte ist eine ordentliche Portion saftige Kirschen drinnen. Ich bin eigentlich nicht der Typ Mensch, der so viel Sahne in einem Kuchen gern hat, aber bei dieser Torte ist es ein absolutes MUSS! Ohne würd sie nur halb so gut schmecken, wenn überhaupt. Es kommt halt wirklich auf die Kombination an. Durch die Säure der Kirschen und das Kirschwasser rückt die Sahne auf angenehme Weise in den Hintergrund finde ich.

Schwarzwälder Kirschtorte

Zutaten für den dunklen Biskuit:
250g Zucker
300g Mehl
3 EL Kakao
7 Eier
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver

Für die Füllung:
50g Zucker
1,2 l Sahne
400g Sauerkirschen
4 gestrichene EL  Speisestärke
3 Pck Sahnesteif
ca. ¼  l Sauerkirschsaft
80-100ml Kirschwasser

Außerdem:
evtl. ein Mürbeteigboden
1 EL Kirschmarmelade
etwas Läuterzucker mit Kirschwasser
Sauer- oder Belegkirschen
Zartbitterkuvertüre (gehobelt)

Zubereitung:
Den Boden einer Springform 26cm Durchmesser mit Backpapier auslegen. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Eier mit dem Zucker, Vanillezucker für ca. 15 Minuten schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver und Kakao werden dann nach und nach über die Masse gesiebt und untergehoben.
Die Biskuitmasse in die Springform geben, vorsichtig glatt streichen und für ca. 30-35 Minuten backen. Nach dem Backen vollständig auskühlen lassen.

Den dunklen Biskuitboden in drei Schichten schneiden. Die erste Schicht (mit Tortenring) auf den mit Kirschmarmelade eingestrichenen Mürbeteigboden legen. Drei Esslöffel des Kirschsaftes in eine Schüssel geben und mit der Speisestärke glatt rühren. Den Rest in einem Topf aufkochen, Speisestärke einrühren und nochmals aufkochen lassen. Den angedickten Kirschsaft vom Herd ziehen und die Sauerkirschen, Kirschwasser dazu geben. Die Kirschen etwas auskühlen lassen und dann auf den Tortenboden geben. Gut auskühlen lassen. Während dessen die Sahne mit Sahnesteif und Zucker steif schlagen. Auf die Kirschschicht eine dünne Schicht Schlagsahne geben und glatt streichen. Dann folgen folgende Schichten: Biskuit (ordentlich mit Läuterzucker getränkt), Sahne, Biskuit, Sahne. Die Torte kühl stellen. Etwas Sahne auf die Seite legen für die Garnitur. Mit dem Rest die Schwarzwälder Kirschtorte einstreichen und mit der Zartbitterkuvertüre einspänen (siehe Video) oder wenn du schon gehobelte Kuvertüre hast damit verzieren. Ich teile die Torte in 16 Stücke ein, damit die Verzierung gleichmäßig wird. Die übrige Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und 16 Rosetten aufspritzen. Darauf die Belegkirschen verteilen und im Kühlschrank für mindestens 2 Stunden kühlen.

Schreibe einen Kommentar

Your message*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Name*
Email*
Url