Andy Küchencottage

Heute zeige ich euch eines meiner Lieblingsrezepte für Plätzchen zur Weihnachtszeit. Die Snickerdoodles treffen genau meinen Geschmack. Es handelt sich hier um amerikanische Zimt-Zucker-Plätzchen, die leicht und schnell zu backen sind.

Snickerdoodles

Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Backzeit: 10-12 Minuten

 

Zutaten für ca. 40 Stück:
150g Zucker
290g weiche Butter
150g brauner Zucker
2 Eier
420g Mehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Salz
2 TL Zimt

 

Zubereitung:
Den Backofen als erstes auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

2 EL vom Zucker und 1 EL Zimt mischen und beiseitelegen. Die Butter mit dem restlichen Zucker und braunen Zucker cremig rühren. Die Eier nach und nach mit unterrühren.

Mehl mit Backpulver, Salz sowie 1 EL Zimt mischen, zur Butter geben und vorsichtig unterheben bis ein glatter Teig entsteht. Aus dem Teig kleine Kugeln formen und diese im Zucker-Zimt-Mix wälzen. Mit etwas Abstand (siehe Foto) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und leicht plattdrücken. Ich nutze dafür einen Holzkochlöffel, daran bleibt nichts kleben. Die Snickerdoodles ca. 10-12 Minuten backen, bis die Kekse goldbraun sind. Wer möchte kann die Zimt-Zucker-Kekse nochmals mit etwas  Zimt und Zucker bestreuen, muss aber nicht sein.

Eine schöne Tasse heißen Kakao dazu ist Pflicht! 🙂

Tipp: Sollten die Snickerdoodles beim Backen etwas zerlaufen, kannst du die unschönen Ränder mit einem runden Plätzchenausstecher entfernen.

2 Comments

  1. Jutta
    JuttaAntworten
    25. November 2016 at 7:19

    Hallo Andrea, danke für dein tolles Rezept für die Zucker-Zimt Plätzchen werde diese nächste Woche auch backen. Es ist ja am Sonntag schon der 1.Advent
    Gruß Jutta

    • Andy Küchencottage
      Andy KüchencottageAntworten
      25. November 2016 at 13:35

      Hallo Jutta,

      gern geschehen. 🙂 Die Zucker-Zimt-Plätzchen schmecken dir bestimmt, freu mich auf dein Feedback.
      Da hast du Recht! Die Zeit vergeht wie im Flug. Bin auch fleißig am Backen und ausprobieren und werde hier die Tage noch ein paar Rezepte veröffentlichen. Vielleicht ist da noch was für dich dabei 🙂
      Liebe Grüße
      Andy

Schreibe einen Kommentar

Your message*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Name*
Email*
Url