Spinat-Ricotta-Flammkuchen

Andy Küchencottage

Nun sind zwar schon zwei Monate vergangen seit ich mein Flammkuchen-Rezept auf meinem Blog mit euch geteilt habe. Aber mein Versprechen halte ich natürlich! Was lange währt wird endlich gut:  Diese Woche gibt's gleich zwei ganz feine Variationen des leckeren Flammkuchens. Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen 🙂

Spinat-Ricotta-Flammkuchen

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Gehzeit (Teig): 45-60 Minuten
Backzeit: 20 Minuten

Zutaten für den Teig:
250g Mehl
1/2 Würfel Hefe
50ml Öl
125ml Wasser
1/2 TL Salz

Zutaten für den Belag:

125g Creme Fraîche mit Kräutern
Salz/Pfeffer
Handvoll frische Spinatblätter
4 EL Ricotta
1 rote Zwiebel
2 EL geriebener Gouda

 

Zubereitung:

Den halben Hefewürfel in 2EL lauwarmen Wasser auflösen. Mehl, Öl, Wasser, Salz und die aufgelöste Hefe zu einem festen, glatten Teig verarbeiten. Die Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und den Hefeteig an einem warmen Ort  30-60 Minuten gehen lassen. Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech ausrollen.

Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Creme Fraîche in eine Schüssel geben, mit Salz, Pfeffer abschmecken. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Nun gleichmäßig die Creme auf dem Teig verteilen. Spinat waschen, schleudern und klein schneiden. Anschließend Zwiebel und Spinat auf dem Flammkuchen streuen. Ricotta mit Hilfe eines Teelöffels und geriebenen Gouda über den Belag verteilen.

Den Flammkuchen für ca. 20 Minuten backen und warm servieren.

Tipp: Wer den Boden besonders dünn bevorzugt, kann den Teig auch halbieren.

Schreibe einen Kommentar

Your message*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Name*
Email*
Url