Chocolate Crinkles | Schokoladenkekse | Schoko-Cookies

Veröffentlicht am

Vergangenes Weihnachten hatte ich ein neues Rezept ausprobiert. Wir waren alle hellauf begeistert von den Chocolate Crinkles, aber komischerweise sind sie völlig in Vergessenheit geraten. Warum? Keine Ahnung! Die sind nämlich wirklich unfassbar lecker schokoladig. Außen knusprig und innen wunderbar soft. Ich kann es mir nur so erklären, dass ich das Rezept zu nah an den Weihnachtsfeiertagen entdeckt bzw. ausprobiert hatte und da die Zeit dann zu knapp war, wollte ich das Rezept erst im kommenden Jahr mit euch teilen.

Jedenfalls schickte mir die liebe Tine vor ein paar Tagen auf Instagram ein Foto von den Crinkles, das ich am 24. Dezember 2020 gepostet hatte und bat mich um das Rezept. Jetzt stand ich erstmal da und überlegte krampfhaft wo ich das Rezept abgelegt hatte. Nach gefühlt ewigem durchforsten meiner Bücher bin ich schließlich drauf gestoßen.

Zunächst hab ich die Crinkles nochmal gebacken, um sicher zu gehen, dass es sich hier auch um das korrekte Rezept handelt. Das Ergebnis war mehr als zufriedenstellend, also ZACK Handy raus, Rezept und Backergebnis abfotografieren und auf direktem Weg der Tine schicken! Hatte sie ja lang genug warten lassen. 😊

Die Schokoladen-Cookies sind aber nicht nur zu Weihnachten der Hit. Ich finde man kann sie das ganze Jahr über backen, essen und natürlich auch verschenken!

Chocolate Crinkles  | Schokoladenkekse | Cookies | Weihnachtsrezepte

 


Zubereitungszeit: 1 Stunde
Backzeit:  10-12 Minuten
Kühlzeit: ca. 5 Stunden

Zutaten:

2 Eier
50ml Rapsöl
60g ungesüßten Kakao
(Backkakao)
150g Zucker (braun oder weiß)
1 PCK Vanillezucker
125g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
Puderzucker

Zubereitung:
Mit einem Handrührgerät die zwei Eier mit dem Rapsöl verrühren.  Zucker, Vanillezucker, Kakaopulver und Salz zufügen und weiter aufschlagen, bis der Zucker gelöst ist.

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und anschließend zur zähen Masse geben.
Die Zutaten solange verrühren bis eine einheitliche Teigmasse entsteht.

Den Teig in der Schüssel lassen, abdecken und für mindestens 5 Stunden, besser noch über Nacht, in den Kühlschrank stellen.

Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Mit einem Teelöffel jeweils Portionen aus dem Teig herausstechen und mit den Händen zügig zu Kugeln formen. Die Kugeln dann ordentlich in Puderzucker wälzen bis diese gut damit bedeckt sind.

Die Schokokugeln mit etwas Abstand auf das Backpapier legen und für ungefähr 10 bis 12 Minuten backen.

Veröffentlicht am

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.