Andy Küchencottage

Der Herbst ist mit seinem windigen Getöse und der angenehmen frischen Luft im direkten Anmarsch. Ich freue mich riesig darüber, denn diese Jahreszeit ist meine Liebste! Nicht nur weil ich im Herbst geboren bin, sondern weil ich die Veränderung der Natur unglaublich schön finde. Die Blätter verfärben sich in den schönsten Gelb- und Rottönen, auf den Märkten bekommt man viele leckere reife Obst- und Gemüsesorten zu kaufen, und, und, und. Wenn ich hier nicht aufhöre zu schwärmen, würde ich einen ganzen Roman über den Herbst verfassen.
Ganz besonders lecker sind die regionalen Äpfel. Zur Verwendung habe ich ein wirklich tolles Rezept für euch, nämlich einen Apple-Pie im Miniformat. Noch besser mehrere Mini-Apple-Pies. Denn dieses Rezept reicht für mindestens acht Stück. Ziemlich verlockend, oder?

Mini-Apple-Pie 


Zubereitungszeit: 30 Minuten
Kühlzeit: ca. 20-30 Minuten
Backzeit: ca. 20 Minuten


Zutaten für ca. 8-10 Stück:
250g Mehl
4 Eigelb(Gr. M)
175g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
150g Butter
700g Äpfel
Handvoll gehackte Walnüsse
200ml Apfelsaft
1 Pck. Vanillepuddingpulver
2 EL Calvados (Apfelbrand)
2-3 EL Paniermehl oder süße Brösel
2 EL Puderzucker

Zubereitung:
Mehl, 125g des Zuckers (Menge beachten), Vanillezucker, Salz und Butter (klein gewürfelt) und vier Eigelbe zügig zu einem glatten Teig verarbeiten. Ein Drittel des Teiges zur Seite legen. Die kleinen Tarteförmchen fetten und mit etwas Mehl bestäuben. Zwei Drittel des Teiges ca. 3mm dick ausrollen. Die Formen mit dem Teig auskleiden und den Boden mehrmals mit Hilfe einer Gabel einstechen. Die Tartes und das eine übrige Drittel des Mürbeteigs in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Das Puddingpulver mit 50ml Apfelsaft glattrühren. Restlichen Apfelsaft mit 50g Zucker (Menge beachten), Calvados und den Apfelwürfeln aufkochen und zugedeckt köcheln lassen, bis die Äpfel weich sind. Das Puddingpulver einrühren und solange rühren bis die Flüssigkeit eindickt. Die gehackten Walnüsse zufügen. Den Topf vom Herd ziehen und etwas auskühlen lassen.

Den Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Tarteböden mit Paniermehl bestreuen. Das übrige Drittel Mürbeteig aus dem Kühlschrank holen, kurz durchkneten und ebenfalls dünn ausrollen. Mit einem Ausstecher Kreise in der Größe der Tarte ausstechen. Wer möchte kann mit einem dekorativen Ausstecher eine Figur in die Mitte stechen. Ich habe beispielsweise einen Apfelausstecher verwendet.
Das Apfelkompott in die Mini-Tartes verteilen und vorsichtig glattstreichen. Den „Teigdeckel“ vorsichtig darüberlegen. Das Ganze wird für ungefähr 20 Minuten bei 175 Grad Ober- und Unterhitze auf der unteren Schiene gebacken.

Nach dem Auskühlen die Apple-Pies mit Puderzucker bestäuben und genießen.



Schreibe einen Kommentar

Name*
Email*
Url
Your message*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>