Mürbeteigboden für Torten | Grundrezept

Andy Küchencottage

Einige fragen sich sicher wofür man sich die zusätzliche Arbeit machen sollte einen Mürbeteigboden herzustellen.
Hauptgrund ist, dass der dünne Mürbeteigboden unter dem Biskuitboden der Torte Stabilität gibt.
Außerdem hat man einen schönen Crunch im Mund als Pendant zum lockeren Biskuit.

Mürbeteigboden für Torten

Zubereitungszeit: 15 Minuten
Kühlzeit: 30 Minuten
Backzeit: 12-15 Minuten

Zutaten:

150 g Weizenmehl
1 Msp. Backpulver
50 g Zucker
100g weiche Butter

Zubereitung:
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig mit Frischhaltefolie umwickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Den Teig nochmals kurz ausrollfähig kneten und anschließend ausrollen.
Mit Hilfe der Springform einen Kreis ausstechen.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit Gabel mehrfach einstechen.
Den Knusperboden im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober- und Unterhitze ca. 12-15 Minuten goldbraun backen.
Auskühlen lassen. Nun kann er für die Torte verwendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Name*
Email*
Url
Your message*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>