Feinste Vanillekipferl | Rezept | Weihnachten

Veröffentlicht am

Willkommen in der Adventszeit!
Es brauch gar nicht immer ein unfassbar exotisches neues Rezept sein. Eigentlich schmücken die klassischen Plätzchen den Weihnachtsteller am Schönsten! Also mir wärmt es immer das Herz, wenn ich in ein zartes Hildaplätzchen oder in einen aromatischen Vanillekipferl beiße und an die schöne Kindheit denke.

Schwingt also die Rührmaschinen, hier folgt das Rezept für feinste Vanillekipferl. Die haben bei uns Tradition und gibt es also jedes Jahr.

Mhhhh herrlich, wie es duftet, während die Kipferl im Ofen goldbraun werden!
Nach dem Backen werden sie sehr warm in Puderzucker gewälzt. Aber Obacht! Seid schön vorsichtig dabei, verbrennt euch nicht. Außerdem besteht für die Plätzchen in diesem Zustand noch Bruchgefahr.

Habt einen gemütlichen dritten Advent! 😊

Feinste Vanillekipferl

Zubereitungszeit:  1 Stunde
Backzeit: 10-12 Minuten je Blech
Kühlzeit: 1 Stunde

Zutaten:
350g Mehl
1 Msp. Backpulver
250g Puderzucker
225g weiche Butter
1 Pck. Vanillezucker
Mark einer Vanilleschote
1 Ei
1 Prise Salz

Zubereitung:
Die Butter mit der Hälfte des Puderzuckers, Salz und dem Vanillezucker schaumig schlagen.
Die Vanilleschote auskratzen und das Mark mit dem Ei unter die Buttermasse rühren.
Mehl mit Backpulver mischen und alles zügig zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig anschließend in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Darauf eine ca. 1,5cm dicke Rolle formen. Diese in gleichmäßige Scheiben schneiden. Die Teigstücke dann zu Kipferl formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.  Für ungefähr 10-12 Minuten goldgelb backen.

Die warmen Plätzchen im Puderzucker  wälzen.  Aber bitte nicht die Finger verbrennen! 🙂

 

Veröffentlicht am

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.